Meine Empfehlungen

Auf dieser Seite findest du alle Bücher, die meine Interview-Gäste uns empfohlen haben oder die ich in einer meiner Solofolgen besprochen habe und dir daher ans Herz lege. Zu den Büchern werden sicherlich in Lauf der Zeit weitere Kategorien dazukommen.

Alles, was du auf dieser Seite findest, empfehle ich aus voller Überzeugung. Entweder verwende ich die Dinge selbst oder einer meiner Podcast-Interviewgäste hat uns einen wertvollen Tipp mitgebracht.

Diese Liste aktualisiere ich regelmäßig. Schau einfach hin und wieder mal rein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, dass du keinen Cent extra bezahlst, ich aber eine kleine Provision erhalte, falls du dich für den Kauf entscheidest.

Buchempfehlung meiner Interview-Gäste

Die 4-Stunden Woche von Tim Ferriss

Ob man es wirklich schaffen kann, mit nur vier Stunden Arbeit die Woche ein erfolgreiches Business zu betreiben, weiß ich nicht. Aber vieles, was ich aus dem Buch mitgenommen habe, geht absolut in die richtige Richtung. Mein Highlight war die Idee mit der Selektiven Ignoranz, über die du mehr in Folge 005 in meinem Podcast hören kannst.
Hier klicken

The big Five for Life von John Strelecky

Alleine schon lesenswert wegen der Metapher mit dem Museumstag. Mehr über den Museumstag findest du in Folge 003 meines Podcasts. John Strelecky begeistert Millionen Leser weltweilt. Besonders empfehlenswert sind auch "Das Café am Rande der Welt" und "Wiedersehen im Café am Rande der Welt".
Hier klicken

Update für dein Unterbewusstsein von Thimon von Berlepsch

Der Autor vergleicht unser Unterbewusstsein mit dem Betriebssystem eines Computers. Limitierende Glaubenssätze, schlechte Gewohnheiten und wiederkehrende Ängste lassen sich durch ein "Update" des Unterbewusstseins umkehren oder eliminieren. Selbsthypnose funktioniert. Punkt. Das kann ich aus vollem Herzen bestätigen. Du musst nur wollen und vor allem dran bleiben.
Hier klicken

Factfulness: Wie wir lernen die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist – Hans Rosling

Zugegeben, Statistik und Wissenschaft klingt jetzt erst mal nicht so sexy. Aber das, was Hans Rosling uns hier präsentiert, kann sich schon sehen lassen. Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, objektiv gesehen wird unsere Welt immer besser. Weniger Kriege, weniger Hungersnöte, mehr Schulkinder usw. Als Nachrichtenverweigerer bekomme ich ja eh schon weit weniger mit von all den Katastrophen und schlechten News um uns herum, als der informierte Durchschnittsdeutsche. Ich weiß, es gibt auch Kritik (wie fundiert auch immer die sein mag), aber für mich ganz klar ein weiterer Beleg dafür, dass es der Menschheit objektiv gesehen immer besser geht.
Hier klicken

Würde: Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft - Gerald Hüther

Gerald Hüther hält "unsere Würde zu entdecken" zum einen für zutiefst menschlich und zum anderen für DIE Aufgabe des 21. Jahrhunderts. Da kann ich ihm nur zustimmen. Das Buch vermittelt einen Hauch von Wärme und vor allem eine dem Menschen zugewandte positive Lebenseinstellung. Noch viel mehr Menschen sollten dieses Buch lesen. "Die Würde des Menschen...." - also die Würde von jemand anderem, das kennt irgendwie jeder. Aber wie schaut es mit unserer eigenen Würde aus und was ist Würde überhaupt. Sehr tiefe wissenschaftliche Einblicke gut und kompakt eben auch für Normalsterbliche übersetzt.
Hier klicken

EGO: Gewinner sind gute Egoisten – Julien Backhaus

Allein mit Titel und Untertitel hatte er mich schon, der gute Julien Backhaus. Schon in der Einleitung heißt es: "Egoismus ist ein Begriff, mit dem selten etwas Positives verbunden wird. Doch wenn man genauer hinschaut, die Beweggründe und Strategien von Egoisten hinterfragt, wird man feststellen: Egoismus ist gut." Wenn man die Sache genau betrachtet, bin ich da ganz beim Autor. Gute Egoisten sorgen zunächst gut für sich selbst, damit sie stark für andere und die Gesellschaft als Ganzes sein können. Was ich als erstes beim Titel gedacht habe? "Bitte setzen Sie zuerst sich selbst die Maske auf und helfen Sie dann Kindern und anderen Passagieren..." Wertvoller Ratgeber für mehr Erfolg in allen Lebensbereichen. .
Hier klicken

Die stille Revolution: Führen mit Sinn und Menschlichkeit – Bodo Janssen

"Ein erfolgreicher Mensch ist nicht unbedingt glücklich, aber ein glücklicher Mensch ist erfolgreich." Was Bodo Janssen mit seiner Hotelkette Upstalsboom geschaffen hat, ist wirklich herausragend in der Unternehmenswelt. Hier wird der Slogan "Wertschöpfung durch Wertschätzung" wirklich gelebt. Das war nicht immer so und Bodo musste durch eine harte Schule gehen. Sicherlich ist auch im Hause Upstalsboom nicht alles "Friede – Freude – Eierkuchen" und Bällebad, aber durch mehrere Seminare in Upstalsboom Hotels und vielen Gesprächen mit den Upstalsboomern (so werden die Mitarbeiter wirklich genannt...😊) weiß ich: in Sachen "der Mensch im Mittelpunkt" spielt Bodo Janssen ganz oben mit.
Hier klicken

Die Macht der Gewohnheiten: Warum wir tun, was wir tun – Charles Duhigg

Routinen sind letztlich nichts anderes als ein Sparprogramm unseres Gehirn, um uns vor Überlastung zu schützen. Überleg doch mal, wie das wäre, wenn Zähne putzen nicht automatisiert ablaufen würde. Du musst dir jedes Mal auf's Neue Gedanken machen, was du zuerst tust und wie das überhaupt geht. Es gibt aber ja auch noch diese ekligen und fiesen Gewohnheiten, die wir eigentlich gar nicht mögen. Wie zum Beispiel Rauchen oer abends auf der Couch sitzen und Chips essen. In dem Buch erfährt man, was Gewohnheiten sind, wie diese entstehen und vor allem auch, wie man unliebsame Routinen durch förderlichere Routinen ersetzen kann. Das passiert durch einen vierstufigen Prozess, den Charles Duhigg sehr anschaulich erläutert.
Hier klicken

Früher war alles schlechter: Warum es uns trotz Kriegen, Krankheiten und Katastrophen immer besser geht – Guido Mingels

Aus meiner Sicht ein längst überfälliges mutmachendes Buch, das es schaffen kann, den eweig gleichlautenden Kanon aus schlechten News zu unterbrechen. Na ja, wohl eher doch nicht. Was aber nicht am Buch, sondern eher an uns Menschen liegt. Denn das Buch ist genial und der Titel ist Programm. Ok, vermutlich war früher nicht alles schlechter, insbesondere wenn ich an unsere Natur und den Klimawandel denke. Aber es sind nun mal Fakten, dass wir weniger Kriege haben als früher, weniger Kinderarbeit und eine verkürzte Arbeitszeit. Das Buch empfehle ich allen, die eh schon immer geahnt haben, dass wir trotz aller Herausforderungen in der besten Zeit leben, die es je gegeben hat.
Hier klicken